Dienstag, 5. November 2013

Die Flotte Rolle

Ganz durch Zufall hab ich von einem Blogevent bei www.kochmaedchen.de gelesen, da ich sowieso vor hatte euch mein Lieblingrezept für meine tollen Hefeplinsen vorzustellen, kann ich das damit einbinden.

Ich hab von einer lieben Freundin einen ganzen Sack Äpfel geschenkt bekommen, da lag es nah, das ich daraus Apfelmus koche und was passt zu Apfelmus natürlich für mich Hefeplinse.

Das Rezept ist ganz einfach:

3/4l Milch
ein Hefewürfel oder Trockenhefe
eine Prise Salz
1 Esslöffel Zucker
375gr Mehl
3 Eier

In der lauwarmen Milch die zerbröckelte Hefe und danach Salz, Zucker, Eier und Mehl verquirlen. Den Teig mindestens 11/2 Stunden warm gestellt gehenlassen, bei Trockenhefe geht es auch in einer 1/2 Stunde. Nochmals gut umrühren und kellenweise auf beiden Seiten goldbraun Backen. Beim braten entstehen kleine lustige Luftbläschen, die dir zeigen, das du alles richtig gemacht hast.
Der Teig ist nicht sehr süß, wer es lieber Süßer mag nimmt etwas mehr Zucker, bei uns macht der Belag den Restzucker.


Welche “Rolle” spielen Kindheitserinnerungen in eurer Küche?
 Kocht ihr Vieles, das ihr damals gern gegessen habt, nach Rezepten von Mama oder Oma?
Oder versucht ihr euch immer wieder an den Kochkünsten eurer Liebsten, kommt aber einfach nicht heran? 

Ich koche schon immer frei nach Schnauze, natürlich hab ich am Anfang Fehler gemacht und Lehrgeld bezahlt, aber bis heute hab ich mich weiterentwickelt und drei Kinder sind damit gut groß geworden. Ich hab zum Glück bis jetzt noch keinen erlebt, dem es bei mir nicht geschmeckt hat.
An Weihnachten gab es immer Pute, das mache ich auch heute noch so.

Zu Weihnachten würde ich mir das große Restaurantkochbuch von meinem Vater wünschen, das ist bestimmt schon 50 Jahre alt und es wäre interessant darin neues zu entdecken.

Was mochtet ihr früher überhaupt nicht und heute umso lieber?

Ich hab niemals Sahne Hering gegessen, mein Onkel bot mir mal 5,-DM , wenn der Teller leer war.
Ich habe auf beides verzichtet.
Das lag damals aber bestimmt nicht am Hering, sondern an der Schulspeisung, wo man den Hering mit Kopf bekam und davon Alpträume :-))
Heute es ich den Sahnehering mit Salzkartoffeln um so lieber.

Das war es für heute, alles Liebe,
Biggi